Logo Pfarrverband Ainring
Pfarrei St. Laurentius Ainring

Ainring

Pfarrei Mariä Himmelfahrt Feldkirchen

Feldkirchen

Pfarrei St. Martin Thundorf

Thundorf

Geistlicher Impuls

An dieser Stelle finden Sie geistliche Texte von unserem Pfarrer Wernher Bien:

Lass dich entflammen!

Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen (Lk 12)

Lasst uns mit Ausdauer in dem Wettkampf laufen (Hebr 12)

Feuer möchte Jesus bringen,
Feuer der Begeisterung:
nicht zu lahmen, sondern springen
voll Elan und frischem Schwung.

Loslassen

Noch heute werden in ländlichen Gebieten Indiens Affen mit einer sehr ausgeklügelten Methode gefangen. Dafür schneiden Inder in ein Ende einer Kokosnuss eine Öffnung, durch die ein Affe mit seiner Hand genau hineingreifen kann.

Karfreitag

So viel Böses weit und breit:
Gräueltaten, schlimme Kriege,
auch bei uns so mancher Streit:
Nur der Böse hat hier Siege.

Immer schon ward Bös' getan;
Jesus traf es da vor allen.
Wie ein heftiger Orkan
ist’s über ihn hergefallen.

Licht in der Dunkelheit

Unsere Welt ist dunkler geworden durch den Krieg in Europa.

Einige Jahrzehnte lang sah es so aus, als würde sich unsere freiheitliche Gesellschaftsordnung überall auf der Welt durchsetzen, mit Gewaltenteilung, freier Meinungsäußerung, freier Presse, wo Regierungen miteinander reden statt gegeneinander Krieg zu führen.

Nun sehen wir:  Das Leitwort „Frieden schaffen ohne Waffen“ ist unrealistisch. Wir müssen massiv aufrüsten. Unsere Welt ist dunkler geworden.

Zum Erntedank-Fest

Was würde Jesus sagen zu Umweltverschmutzung, übermäßigem Ressourcenverbrauch und menschgemachten Klimawandel?

Ein Punkt, in dem wir von Jesus lernen können: Er geht aus von der Schöpfung: Er war immer draußen; seine Gleichnisse für die Nähe Gottes nimmt er im Wesentlichen aus der Natur, vom Wachsen der Saat.

Vom Geist leiten lassen

Alle, die sich vom Geist Gottes leiten lassen,
sind Kinder Gottes.
Denn ihr habt nicht einen Geist der Knechtschaft empfangen,
sodass ihr immer noch Furcht haben müsstet,
sondern ihr habt den Geist der Kindschaft empfangen,
in dem wir rufen: Abba, Vater! (Röm 8,14)

Gedanken zum 4. Fastensonntag

In der Geschichte Israels war ganz schön was los.

Die beiden Bücher der Chronik erzählen aus der Geschichte Israels. Das 1. Buch der Chronik beginnt mit Geschlechter- und Familienlisten, den Anfang macht dabei Adam. Und das 2. Buch der Chronik endet mit dem Abschnitt, den wir heute gehört haben.
In diesen beiden Büchern geht es aber nicht um die genaue Historie, sondern um Geschehnisse und ihre theologische Deutung: Was will uns Gott damit sagen??

Tempelreinigung

Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt? … Gottes Tempel ist heilig und der seid ihr. (1Kor 3, 16f)

Das Evangelium vom dritten Fastensonntag berichtet davon, dass Jesus den Tempel reinigt (Joh 2). So können wir fragen: Was würde Jesus in meinem Leben aufzuräumen haben?

Fasten – erst recht!

Nun haben wir eh schon so viele Einschränkungen, und dann sollen wir auch noch fasten? Ich würde sagen: Erst recht!

Jesus richtet uns auf

Jesus ging zu ihr, fasste sie an der Hand und richtete sie auf. (Mk 1, 31)

Jesus hat damals die Schwiegermutter des Petrus aufgerichtet. Er will auch uns aufrichten aus Sorgen, Niedergeschlagenheit, dem Kreisen um ungute Gedanken…
Wie kann das geschehen?

Unmittelbares Erleben

Jesus lehrte sie wie einer, der Vollmacht hat, nicht wie die Schriftgelehrten. (Mk 1,22)

Es nervt,

so ist oft die Stimmung angesichts immer noch mehr Beschränkungen.

Vielleicht kann uns da  ein Text der heiligen Teresa v. Avila gut tun,

Logo des Pfarrverbandes Ainring

Erreichbarkeit Pfarramt

Pfarrkirchenstiftung Mariä Himmelfahrt Feldkirchen
Ludwig-Thoma-Str. 2
83404 Ainring (Mitterfelden)

Telefon: 08654 / 50016
Telefax: 08654 / 69561
E-Mail: 

Öffnungszeiten

Montag
08:30 - 11:30 Uhr
Dienstag

08:30 - 11.30 Uhr

Mittwoch

14:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag

08:30 - 11.30 Uhr

Freitag

geschlossen


©2020, Pfarrverband Ainring. Alle Rechte vorbehalten. Engineered by owc-online.de