Skip to main content
Logo Pfarrverband Ainring
Pfarrei St. Laurentius Ainring

Ainring

Pfarrei Mariä Himmelfahrt Feldkirchen

Feldkirchen

Pfarrei St. Martin Thundorf

Thundorf

Gottesdienst im Zeichen der Ministranten

Neue aufgenommen, Langjährige verabschiedet

Unter dem Strich bleibt es bei derselben Anzahl vom Ministranten in der Pfarrei „Mariä Himmelfahrt“. Beim Sonntagsgottesdienst am 24. Oktober im Pfarrzentrum „St. Severin“ konnte Pfarrer Wernher Bien neue Messdiener aufnehmen und ältere Ministranten nach langjährigem ehrenamtlichem Dienst verabschieden.

 

Volksmusikalische Andacht

Dank für 500 Jahre Marienkirche – Nachdenkliche Texte

Den Schlusspunkt des 500. Weihejubiläums der Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt bildete eine eindrucksvolle Dankandacht mit den Elstätzinger Musikanten, den Stoaberg Sängerinnen, den Hammerauer Musikanten, Pfarrer Wernher Bien sowie tiefgründigen Textlesungen von Pfarrgemeinderätinnen.


Die Liebe zueinander vorleben

Paarsegnungs-Gottesdienst in der Marienkirche

Wer Kirche hört, denkt auch an Tradition. Doch der ökumenische Paarsegnungsgottesdienst wurde erst im Herbst 2015 eingeführt. Auch diesmal trafen sich die Christen in der Pfarr- und Wallfahrtskirche „Mariä Himmelfahrt“. Der katholische Pfarrer Wernher Bien leitete den Wortgottesdienst und der Chor „Z’sammKlang“ bereicherte mit seinem exzellenten Gesang die Feier. Leider war der evangelisch-lutherische Pfarrer nicht anwesend, der nicht erreichbar war.

| Pfarrei St. Martin Thundorf

Pfarrfest und Ausstellung

 

Kirche „St. Martin“ 100 Jahre alt

Ziemlich schnell war den Thundorfern klar, dass sie vergebens auf Sonnenstrahlen beim Pfarrfest hoffen durften. Um 8.30 Uhr begann am Sonntag, 10. Oktober der Festgottesdienst zum 100-jährigen Weihejubiläum der Pfarrkirche „St. Martin“. Als sich anschließend  die Gläubigen auf dem Kirchvorplatz versammelten, herrschten kühle Temperaturen und der Nebel war am Högl weit unten. Die Musikkapelle Thundorf-Straß spielte zur Unterhaltung auf. Ein Team aus  Mitgliedern des Pfarrgemeinderates und weiteren ehrenamtlichen Helfern gaben Getränke in Flaschen aus oder zum Frühschoppen Wiener Würstl in der Semmel oder auf dem Teller. Schon im Vorfeld hatten fleißige Hände Bierzeltgarnituren sowie etliche Stehtische mit weißen Tüchern und Blumen aufgestellt.

Geistlicher Impuls

Fasten hilft, das Richtige tun

Die Fastenzeit ruft uns auf zu Mäßigung und Verzicht. Das hilft uns, das Richtige zu tun. Ich will dies an einem historischen Beispiel erläutern: dem Disput von Valladolid 1550/51. Es ging dabei um die Behandlung der Indio-Sklaven in den spanischen Kolonien. Der Dominikaner Bartolomé de Las Casas forderte die Freilassung der Sklaven. Er schilderte das namenlose Leid, das er selbst erlebt hatte: Ganze Völker wurden weitgehend ausgerottet. Doch er konnte sich nicht durchsetzen: Die Misshandlung der Indianer durch die spanischen Eroberer wurde nicht gestoppt.

Weitere Angebote

Pastoralkonzept

“Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.“

Psalm 121, 1-2

Social Media: Facebook

An dieser Stelle blenden wir unsere Facebook-Seite ein. Wenn Sie die Inhalte sehen möchten, dann willigen Sie bitte in den Cookie-Einstellungen (Bereich Marketing / Facebook Social Plugins) ein.

Der treue Menschenhüter

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.
Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.