Logo Pfarrei Mariä Himmelfahrt Feldkirchen

Linker Seitenaltar wird restauriert

Die Innenrenovierung unserer Marienkirche zieht sich über mehrere Jahre hinweg, wobei schon ein großer Schritt vollzogen wurde.

Momentan ist der linke Seitenaltar, der Bruderschaft der Schmerzhaften Mutter Gottes und des hl. Sebastian aus dem Jahr 1705 hinter einer großen Plane verborgen. Was geschieht, können die Kirchenbesucher nur erahnen. Der Zahn der Zeit nagte an dem Kunstwerk. „An und für sich wollte die Kirchenverwaltung zuerst die Kanzel an der Südwand restaurieren lassen“, erklärte Kirchenpfleger Martin Reiter. Bei einer Besprechung der Gremien vom Erzbischöflichen Kunstreferat und dem Landesamt für Denkmalpflege gelang man zur Auffassung, dass die Renovierung des linken Seitenaltars vorgezogen werden sollte, damit das Gesamtbild der Altäre so früh wie möglich hergestellt ist. Die Fachfirma Enzinger aus Oberteisendorf ist zurzeit damit beschäftigt, Altar, Figuren und Ornamente zu reinigen, zu festigen, zu verkitten und zu verschleifen. Gegenwärtig werden die Vergoldungen der Ornamente und Figuren gemacht. Ein weiterer Schritt erfolgt mit der Maserierung des Altares. Die Arbeiten werden sich bis nach Weihnachten hin ziehen.

Logo des Pfarrverbandes Ainring

Erreichbarkeit

Pfarramt Pfarrverband Ainring
Ludwig-Thoma-Str. 2
83404 Ainring (Mitterfelden)

Telefon: 08654 / 50016
Telefax: 08654 / 69561
E-Mail:

Öffnungszeiten

Montag
08:30 - 11:30 Uhr
Dienstag
08:30 - 11:30 Uhr
Mittwoch
14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag
08:30 - 11:30 Uhr
Freitag
08:30 - 11:30 Uhr

©2020, Pfarrverband Ainring. Alle Rechte vorbehalten. Engineered by owc-online.de