Logo Pfarrei Mariä Himmelfahrt Feldkirchen

Hauskreise – Lebendige Bausteine der Gemeinde

Seit der Entstehung des 2. Vatikanischen Konzils hat sich vieles zum Positiven in unserer so traditionellen Kirche verändert.

Während früher die Beziehung des einzelnen zu Gott im Mittelpunkt stand und der sonntägliche Kirchgang als persönliche religiöse Pflicht aufgefaßt wurde, sieht man heute mehr die Gemeinschaft der gläubigen Christen, die wiederum den einzelnen stärkt und aufbaut.

In unserer Gesellschaft, die nicht mehr selbstverständlich christlich ist, braucht der Glaube, der gläubige Christ, einen Ort, wo Glaube nach den Weisungen des Wortes Gottes gelebt und praktiziert werden kann und damit auch letztlich sichtbar nach außen wird. Dieser Ort ist unsere Pfarrgemeinde. Die Pfarrgemeinde wird sichtbar in der gottesdienstlichen Versammlung am Sonntag, aber auch in den vielen Gruppen, die in der Pfarrgemeinde Mitverantwortung übernehmen und diese Verantwortung über den sonntäglichen Gottesdienst hinaus in den Alltag hinein tragen.

Einer dieser lebendigen Bausteine einer Gemeinde sind Hauskreise.

Was ist ein Hauskreis?

„Hauskreise“ sind keine zeitmodernen Erscheinungsformen in der Kirche, sondern Zeitzeugen urchristlicher Gemeinschaftsformen, in denen vor knapp 2000 Jahren die ersten Christen zusammenkamen, um ihren Glauben an Jesus Christus zu leben. (s. Apg. 2, 42-46)

Somit ist ein Hauskreis eine alte und zugleich neue Form, miteinander Glauben zu leben.

Was will ich in einem Hauskreis erreichen?

Menschen sollen Jesus Christus kennenlernen und im Glauben wachsen, die Bibel als Grundlage zu bewältigen, anderen zu helfen und verbindlich in der Gemeinde miteinander zu leben in der ständigen Motivation, dem Heiligen Geist und den Charismen in ihrem Leben mehr Raum und Entfaltung zu geben.

Wie entsteht ein Hauskreis?

Ein Hauskreis beginnt, wo zwei oder drei sich regelmäßig zum Gebet treffen, einander ehrlich ihre Nöte, Probleme und Erfahrungen mit Gott mitteilen, sich um andere sorgen und sie im Gebet tragen. Es sollte im Hauskreis auch immer klar sein, wer der Leiter ist und wer mit ihm Verantwortung trägt. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das persönliche Anteilnehmen am Leben eines jeden Hauskreis-Teilnehmers außerhalb der Treffen. Jeder einzelne sollte im Gebet getragen und regelmäßig besucht werden, um ihm in seinen persönlichen Anliegen und Nöten beizustehen und zusammen zu beten. Die persönlichen Kontakte sind somit eine notwendige Ergänzung zu den Treffen im Kreis, sonst könnte der Hauskreis leicht unpersönlich werden.

Wie gestalte ich einen Hauskreis?

Die Hauskreise sollten wöchentlich oder zumindest alle 2 Wochen stattfinden. Einige Grundelemente für ihre Gestaltung

  • Zeit für persönlichen Austausch
  • einleitendes Gebet
  • gemeinsames Singen und Lobpreis
  • Gebet füreinander
  • Lehre (themenorientiert oder textbezogen)
  • Fürbitte für Personen und Anliegen außerhalb des Hauskreises (z. B. Gemeinde, Stadt, Regierung usw.)
  • Agape (gemütliches Beisammensein)

Was ist das wichtigste Merkmal eines Hauskreises

Jesus muß der Mittelpunkt sein. Oft geht es nicht so glatt wie geplant, aber das hält uns abhängig von Jesus und von unserem Glauben. Wenn wir in ihm bleiben und seiner Stimme folgen, dann wird er durch uns und unsere vielen kleinen Zellen (z.B. Hauskreis) in die Gemeinde viel Frucht kommen lassen und viele Menschen in der Gemeinde Gott näher bringen.

Wie finde ich zu einem Hauskreis in unserer Gemeinde?

Zweckmäßig dazu ist der Besuch von Seminaren oder Veranstaltungen, die regelmäßig von verschiedenen Gruppierungen in unserer Gemeinde durchgeführt werden. Sehr viel Zuspruch fanden die von der katholischen „Gemeinschaft Wort des Lebens“ durchgeführten „Vater unser“ Seminare, woraus mehrere Hauskreise in der Gemeinde entstanden sind. Schön wäre es, wenn sich viele Menschen in unserer Gemeinde angesprochen fühlen und viele weitere lebendige Bausteine in unserer Pfarrei entstehen würden. Für weitere Auskünfte oder einen Gästeabend für Neugierige stehen wir gerne zur Verfügung. Egal wie alt Du bist, melde Dich – wir würden uns sehr freuen.

Karl und Bernadette Bayer
Berger-Steig Weg 17
83404 Ainring
'Tel. 08654/7670

Logo des Pfarrverbandes Ainring

Erreichbarkeit

Pfarramt Pfarrverband Ainring
Ludwig-Thoma-Str. 2
83404 Ainring (Mitterfelden)

Telefon: 08654 / 50016
Telefax: 08654 / 69561
E-Mail:

Öffnungszeiten

Montag
08:30 - 11:30 Uhr
Dienstag
08:30 - 11:30 Uhr
Mittwoch
14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag
08:30 - 11:30 Uhr
Freitag
08:30 - 11:30 Uhr

©2020, Pfarrverband Ainring. Alle Rechte vorbehalten. Engineered by owc-online.de